Sitemap Startseite Kontaktdaten
 


Startseite
Texte
Heilen
Der Fanatiker
Kampf um den Berg Gottes
Kein Wunder in Gaza
Antisemitism
Bilder
Literatur
Über mich
Links
Kontakt
Neu
Downloads
Impressum
 
 
 

Dr. Eli Lasch – vom Flüchtling zum Arzt der Flüchtlinge

Dr.Lasch floh 1936 mit seiner Familie aus Hitler-Deutschland nach Palästina, wo er sich als Kinderarzt ausbildete.

1973 wurde er von der israelischen Regierung nach Gaza geschickt, um dort die bis dahin nicht existierende Kinderheilkunde aufzubauen. Als erstes gründete er ein Kinderkrankenhaus, in dem palästinensische Ärzte ausgebildet wurden. Dann wurden Polykliniken in allen Dörfern und Wohnvierteln der Städte etabliert. Das Resultat war, dass die Kindersterblichkeit pro Tausend Neugeborenen von 140 auf 40 sank. All das wurde von Israel finanziert, aber ohne die enge Kooperation mit dem arabischen medizinischen Personal wäre das nicht möglich gewesen. 


Dr. Eli Erich Lasch

Während dieser Zeit baute er eine Brücke der Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern. Der „Feind“ der Palästinenser wurde ihr Freund und ihre Vertrauensperson. Gegen vielerlei Widerstände aus Israel und der arabischen Welt praktizierte er eine Medizin, die weder Freund noch Feind kennt, die die Grenzen der Politik überschreitet. Diese Freundschaft bewies sich während des Krieges im Libanon 1982. Sein Sohn diente damals als Fallschirmjäger in der israelischen Armee und war wahrscheinlich der einzige israelische Soldat, für den Palästinenser beteten. Eine schizophrene Situation. Damals verstand er zum ersten Mal den Spruch: „Heile deinen Feind!“ Nach dem Krieg stellte sich heraus, dass sein Sohn einige Male wie durch ein Wunder dem Tode entronnen war. War es ein Zufall oder etwa ein Wunder, das Resultat dieser Gebete?

 Die ständig wachsende Spannung zwischen den israelischen Militärbehörden und der einheimischen Bevölkerung erschwerte seine Aufgaben immer mehr. Er befand sich zwischen zwei Fronten, konnte die israelische Politik nicht mehr vertreten und dankte 1985 ab.

 

 

 

  Zum Seitenanfang...

© 2005 - 20013, Dr. Eli Erich Lasch, am 01.04.2009. Stand: 21. May 2013